Sanierung der Realschule am John-F.-Kennedy-Platz in Braunschweig

Das Gebäude der Realschule gliedert sich in zwei Gebäudeteile – ein unter Denkmalschutz stehender Massivbau aus dem Jahr 1911 und ein Anbau aus dem Jahr 1969. Primäres Sanierungsziel ist eine Anpassung an die aktuellen brandschutztechnischen Standards mit Schaffung eines zweiten Rettungswegs. Außerdem wird die vorhandene Sporthalle als Versammlungsstätte hergerichtet und der Verwaltungsbereich durch Umbauten an neue schulische Anforderungen angepasst. Die Gesamtmaßnahme erfolgt innerhalb eines sehr engen Kostenrahmens und unter laufendem Schulbetrieb.

 

 

Planung 2014-2015

Ausführung 2015-2016

Bauherr Stadt Braunschweig

Leistungsbild 3-9

Baukosten 3.200.000 EUR

Besonderheiten Denkmalgeschütztes Gebäude

Architekt iwb Ingenieurgesellschaft mbH &

andreas schneider architekten