De Liefde
Umbau eines Dreimasters zum Restaurantschiff

Das Segelschiff „De Liefde“, das am ehemaligen Liegeplatz des Schulschiffes Deutschland festgemacht hat, ist ein Dreimast- Schoonerbrik von 52 Meter Länge und 8,50 Meter Breite. Das ursprüngliche Frachtschiff wird zu einem Restaurantschiff umgebaut. Die Räumlichkeiten sind nicht auf Laufkundschaft ausgelegt, sondern können mit Verköstigung für unterschiedliche Anlässe separat gemietet werden. Die Öffnungszeiten sind flexibel je nach Bedarf und Buchung.

Planung: 2003-2004

Architekt: Andreas Schneider

Bauherr: Ward van der Velden